Modell Übersicht
Antioch College
Bildung als Fundament der Demokratie
Download This Project PDF
TAG:
#bildung
Time period:
Zeitraum:
seit 1850 mit zeitweisen Schließungen 1863, 1881, 1919 und 2008, zuletzt seit 2011 aktiv
Place:
Ort:
Yellow Springs
Regions:
Region:
Nordamerika
Country:
Land:
United States of America
Location:
Location:
Collegegebäude
Target Group:
Zielgruppe:
Studierende
Lehrende
Description
Beschreibung
Koedukativ gemäß der Charta der Kirchengruppe Christian Connection entstand Antioch College inmitten der Getreidefelder und Wälder Ohios. Bildung sollte sich mit der Förderung zur Verbesserung der Gesellschaft beschäftigen. So ist es das erste koedukative College der USA, das Männern und Frauen die gleichen Bildungschancen bot. Studierende sollten in Bezug auf Rasse, Geschlecht, Religion oder sozialer Herkunft keinerlei Diskriminierung erfahren. Im Studium selbst definierte das College die freie Kunsterziehung neu. Verständnis von Theorie, Engagement in der Praxis und Handeln hatten den gleichen Stellenwert. Der Lehrplan verband unternehmerische Aspekte mit theoretischen Bildungsinhalten und schaffte so ein erfahrungsorientiertes Lernen und Lehren. Gleichzeitig bildeten sich am Antioch College früh Formen der liberalen Kunsterziehung, die noch heute üblich sind. Darunter: selbst entworfene Studiengänge, Auslandsstudien, interdisziplinäre Studien, Portfolio-Evaluierung.
Goals
Ziele
Bildung als Fundament der Demokratie und zur allgemeinen Verbesserung der Gesellschaft.
Gleichwertige Bedeutung von Theorie, Engagement / Praxis und Handeln.
Motto: »Be ashamed to die until you have won some victory for humanity.«
Beneficial Outcomes
Ergebnisse
In den 1960er Jahren wurden »Satellitenschulen« gegründet. 1978 entstand hieraus die Antioch University. Auf Grund finanzieller Probleme kam es mehrfach zu Schließungen. 2008 gründeten ehemalige Treuhänder:innen der Universität, Spender:innen und Alumni die Antioch College Continuation Corporation. Ziel war die Wiedereröffnung. Nach der vierten Schließung verkaufte die Universität 25 Gebäude sowie 1000 Hektar Land für 6,2 Millionen USD an die Continuation Corporation. Die Wiedereröffnung des Lehrbetriebs erfolgte im Herbst 2011. Das College ist Teil der Great Lakes Colleges Association, einem Zusammenschluss von 13 Liberal Arts Colleges. Zwei Nobelpreisträger erhielten am Antioch College Abschlüsse (José Ramos-Horta (1996) und Mario Capecchi (2007)). Das Antioch College ist die Keimzelle für die Antioch University, löste sich jedoch 2008 von ihr. Antioch College rief als erste Einrichtung eine Frau in seine Fakultät und in seinen Stiftungsrat. Zudem gehörte es zu den ersten, die sich zur kommunalen Selbstverwaltung und zur authentischen Beteiligung der Studierenden an der institutionellen Entscheidungsfindung verpflichteten.
Initiators
Initiator:innen
Christian Connection. Erster Präsident: Horace Mann
Responsible
Verantwortliche
Präsident: Thomas Manley
Further informations
Weitere Informationen

__College: https://antiochcollege.edu

__Kerrie Naylor, Antioch: Vision and Revision, in: Maverick Colleges. Fourteen Notable Experiments in American Undergraduate education, ed. by L. Jackson Newell, Katherine C. Reynolds, L. Scott Marsh, Salt Lake City, Utah, 1996, Seite 1-11: https://ocw.mit.edu/courses/experimental-study-group/es-291-learning-seminar-experiments-in-education-spring-2003/readings/MITES_291S03_antioch.pdf

Images
Bilder
Antioch Hall_Smithsonian
Rueckansicht Antioch Hall, Antioch College
Rückansicht von Antioch Hall, 2010, Foto: Nyttend. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Antioch_College#/media/Datei:Antioch_Hall,_Antioch_College.jpg
distance-l8 - 1920
distance-l7 - 1602
distance-l6 - 1568
distance-l5 - 1440
distance-l4 - 1325
distance-l3 - 1164
distance-l2 - 1080
distance-l1 - 1024
distance-s1 - 799
distance-s2 - 720
distance-s3 - 640
distance-s4 - 414
distance-s5 - 320