Von: 26. Sep, 2021 16:00
Bis:
Gustaf-Gr├╝ndgens-Platz
The Improvisation of Space I

# politisches system

Performance

Am Nachmittag der Bundestagswahl begleitete Christopher Dell die Ausstrahlung der Prognosen mit einem Vibraphon-Konzert.

Christopher Dell lebt und arbeitet als Theoretiker, Musiker und Komponist in Berlin. Er gilt laut Reclam Jazzlexikon als der f├╝hrende Vibraphonist Europas, wof├╝r er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde. Dell ist Leiter des ifit, Institut f├╝r Improvisationstechnologie, Berlin. Er lehrte Architekturtheorie u.a. an der Universit├Ąt der K├╝nste, Berlin und der Architectural Association, London und war Gastprofessor f├╝r Stadttheorie an der HCU Hamburg und der TU M├╝nchen. An der HafenCity Universit├Ąt Hamburg initiierte er mit anderen das Forschungsprojekt Universit├Ąt der Nachbarschaften (UdN). Christopher Dells Forschungsinteresse gilt Praxen und Organisationsverl├Ąufen der zeitgen├Âssischen Stadt. In disziplin├╝bergreifenden Arbeitskonstellationen sucht er relationale Handlungsformen als Verfahren zu konzeptionalisieren und f├╝r Gestaltung fruchtbar zu machen. Sein Buch ReplaycityÔÇť (Berlin 2011) spielt mit einem ┬╗musikalischen┬ź Verst├Ąndnis, das st├Ądtischen Raum als allt├Ąglich ko-produziert begreift, und entfaltet daraus eine Technologie der Improvisation als urbane Praxis im 21. Jahrhundert.

Christopher Dell, Foto: Anne-Marie Franz

Christopher Dell beim Konzert auf dem Gustaf-Gr├╝ndgens-Platz, Foto: Anne-Marie Franz

Links:

Website

Teilnehmer*innen:
distance-l8 - 1920
distance-l7 - 1602
distance-l6 - 1568
distance-l5 - 1440
distance-l4 - 1325
distance-l3 - 1164
distance-l2 - 1080
distance-l1 - 1024
distance-s1 - 799
distance-s2 - 720
distance-s3 - 640
distance-s4 - 414
distance-s5 - 320